Hier läuft was …

Montag, 6. Februar 2017

… und Du kannst Dich daran beteiligen. Wie? Ganz einfach – indem Du schreibst. Was? Was Dir gefällt, was Dir missfällt, kommentiere, rege an, frage, kritisiere (das geht auch positiv), nach dem Motto: G wie gerne / K wie kurz / R wie regelmäßig
– Denn nichts ist schlimmer als Stillstand.
Hier läuft was – speziell für Dich und speziell mit Dir!

Deine Schulleiterin Ulla Sass

Bücherbestellung!

Sonntag, 5. Februar 2017

Terminsache: Wer an der Sammelbestellung der Bücher für das kommende Schuljahr teilnehmen möchte, der kann ab sofort  den Betrag von 26 Euro überweisen. Die IBAN lautet: DE 67370502990194277985. Das Konto wird am 10.7.2017 geschlossen! Vergessen Sie bitte nicht, auf dem Überweisungsträger den Namen des Schülers und die zukünftige Klasse anzugeben. Die Bücher werden in den ersten Schultagen des kommenden Schuljahres  in der Schule ausgeteilt.

Sei kein Frosch!

Mittwoch, 29. März 2017

So sagt man leicht, wenn man meint, dass jemand sich was trauen soll. Vielleicht hat diese Redewendung ihren Ursprung darin, dass Frösche sehr leicht verschwinden, wenn man ihnen zu nahe kommt? Wie dem auch sei: Die 6a begab sich mit Frau Gruszinsky auf die Suche nach Froschlaich. Fündig wurden sie im Biotop nah bei dem Gesundheitszentrum in Liblar, dort fanden sie tatsächlich einige Kaulquappen des Grasfroschs. Grasfrösche und Kröten haben schon abgelaicht und der Wasserfrosch folgt ein bisschen später. Und jeder Laich sieht anders aus. Hier erfahrt ihr mehr: http://www.froschlaich.eu/ oder seht euch dieses Video an: https://youtu.be/t4W8XK0afWE

 

Schachmatt!?

Mittwoch, 29. März 2017

Ursprünglich war es etwas ganz Besonderes, den Lehrer im Schach zu schlagen. Mittlerweile ist das aber schon ein paar Mal passiert und ich frage mich, ob ich mir Gedanken um meinen guten Ruf machen muss. Oder – und diese Erklärung für den Erfolg der Schüler gefällt mir viel besser – die Teilnehmer der Schach-AG haben etwas dazu gelernt! Also, herzlichen Glückwunsch! Neuerdings spielen wir nach unserem eigenen System jedes Mal ein kleines Turnier aus. Es gibt einen Sieger des A-Turniers und auch einen Sieger in der B-Runde. Bei jedem Turnier kann man Punkte sammeln und so ergibt sich unsere ganz besondere „GKR-Schach-Weltrangliste“. Auf dem Bild seht ihr die aktuell Führenden.

Übrigens, wenn der Kurs nicht so voll wäre, würde ich sagen, kommt doch einfach mal dienstags um 14:15 Uhr vorbei. Aber so muss ich euch leider auf das nächste Jahr vertrösten…

Euer Heribert Scholz-Seckler

Springen, was das Zeug hält!

Dienstag, 28. März 2017

„Das war grandios!“,  so ein Schüler aus der 9a, der heute mit Herrn Blumenthal und Frau Dick-Edalat das Jump House in Köln-Ossendorf besuchte. Morgen ist die 9b dran. Der größte Trampolinpark in NRW erwartet euch in einer modernen Halle in Ossendorf mit 3.800 qm Gesamtfläche, rund 120 Trampolinen und sieben abwechslungsreichen Actionbereichen für Groß & Klein – darunter die spektakuläre Ninja Box! Springen bis zum geht nicht mehr, gemeinsam austoben, mit Freunden im Team spielen, jede Menge Sport, Spaß und Action und Specials für Schulausflüge, Geburtstage und andere Feiern gibt es dort. Überredet eure Lehrer zu einem Besuch! Hier findet ihr drei  Videos  und  einige Fotos der 9b und 9a.

Mathematik konkret

Sonntag, 26. März 2017

So wird Mathematik erfahrbar: Die Schüler und Schülerinnen erfuhren am eigenen Leibe, wie groß NRW ist: Alle vier sechsten Klassen haben auf unserem mittleren Schulhof mit selbst hergestellten Quadratmetern  eine Fläche von hundert Quadratmetern ausgelegt und besetzt. 1000000 dieser Flächen machen einen Quadratkilometer   aus und das mal 34000 ergibt 34000000000 Quadratmeter  und das ist ungefähr die Fläche von NRW, unvorstellbar. So groß! Hier gibt’s ein paar mehr Bilder der gelungenen Aktion.

 

Auweia!

Freitag, 24. März 2017

Das war eine Niederlage für die Lehrermannschaft, ganz klar, eine verdiente noch dazu! Das Fußballspiel der Lehrermannschaft gegen die Auswahl der 10d wurde mit  4:1 von der Schülermannschaft gewonnen. Neidlos erkannten die spielenden Lehrer an: Wir haben zwar alles gegeben, aber die Schüler waren einfach besser! Kein Wunder, spielen doch fast alle Jungens, die aufliefen, in Vereinsmannschaften. Und von den Lehrern nur ein einziger! Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass die Jungens jünger sind und mehr Puste haben? Manche der spielenden Lehrer waren anschließend richtig rot im Gesicht und sehr verschwitzt…. Wie dem auch sei: Herzlichen Glückwunsch der Gewinnermannschaft – und was die Lehrer angeht: Siehe Spruch links!

Mit dem Herzen verteidigen!

Donnerstag, 23. März 2017

Klicke und du hörst die europäische Hymne!

1957: die Regierungschefs von 6 Staaten sitzen an einem langen Tisch!

Am 25.3.1957  unterzeichneten 6 Staaten einen Vertrag in Rom, der die Europäische Gemeinschaft gründete. Mittlerweile gibt es sogar eine Europahymne! Heute sind es 28 Staaten (mit Großbritannien), die die Europäische Union bilden. Übers Wochenende mal schnell nach Riga, Prag, Barcelona oder Paris – das klappt super, schließlich gibt es keine langen Wartezeiten mehr an den Grenzen, Geld brauche ich auch nicht mehr umtauschen und fliegen ist preiswert!  Aber: Wer 60 Jahre lang verheiratet ist, hat eine lange gemeinsame Geschichte hinter sich und in dieser Geschichte gibt es nicht nur Sonnenschein sondern auch Stürme! Was schweißt zusammen? Warum will ich mich trennen? Eines ist sicher: Europa ist zu einem Kontinent des Friedens geworden, seit vielen Jahrzehnten. Das ist doch etwas, was sich zu verteidigen lohnt! 

ansprechbar!

Mittwoch, 22. März 2017

Das sind deine Lehrer und Lehrerinnen immer bei Problemen, denn sie wollen, dass es dir gut geht. Zur Zeit macht Frau Dick-Edalat die Runde in allen 5. und 6. Klassen und spricht mit euch über Cyber-Mobbing, Herr Röttgen vom Jugendamt der Stadt Erftstadt besucht die achten Klassen und spricht mit euch darüber, was man tun kann gegen die Gefahr, von Drogen abhängig zu werden und die Klasse 7 von Frau Schmieter besucht bald das Jugendzentrum in Köttingen, um dort an einem Anti-Gewalttraining teilzunehmen. Wir haben eine Streitschlichtung an der Schule, die von Frau Schwarz geleitet wird, und ein Anti-Mobbing-Team (Frau Dick-Edalat und Frau Aufderheide) sowie ein Verhaltenstraining, das Herr Fotiou leitet. Alle Lehrer und Lehrerinnen sind für euch da. Ihr seht: Es gibt eine ganze Menge. Bloß eines können wir nicht: Euch abnehmen, dass ihr zu uns kommt!

Jeder hat die Macht, glücklich zu sein!

Sonntag, 19. März 2017

Daran wollen die Vereinten Nationen erinnern, indem sie jährlich seit 2013 auf Vorschlag des Staates Bhutan am 20.3. den Welttag des Glücks ausrufen. Andere Namen für diesen Tag sind International Day of Happiness, Tag des Glücks und Internationaler Tag des Glücks. Mit dem Internationalen Tag des Glücks will die UNO  Anerkennung gegenüber den Staaten zum Ausdruck bringen, die Wohlstand auf eine Art und Weise messen, die über den materiellen  Wohlstand hinausgeht.   Warum gehören Antidepressiva zu einer der größten Wachstumsbranchen der Pharmaindustrie? Und warum ist die Zahl jener, die sich als glücklich bezeichnen, so klein? Kann es sein, dass wir am falschen Ort nach dem Glück gesucht haben? Glück und Wohlbefinden sind universelle Ziele und alle Menschen auf der ganzen Welt haben das Recht, glücklich zu sein.

Hier erfährst du etwas über 10 Dinge, die dich glücklich machen:

                               

Eine tolle Überraschung!

Samstag, 18. März 2017

Das ist eine tolle Überraschung: Unter 22 weiterführenden Schulen aus dem Kreis belegten wir den 2. Platz bei der Sportabzeichentour 2016.  Und damit gewinnen wir 300 Euro, die uns am 5.4.2017 bei der Siegerehrung übergeben werden. Von 556 Schülern und Schülerinnen, die teilgenommen haben, errangen 248 das Sportabzeichen. Herzlichen Glückwunsch! Ein großer Dank geht an alle, die sich so angestrengt haben. Hier erfahrt ihr mehr über die genaue Platzierung: www.ksb-rhein-erft.de/themen/sportabzeichen/sportabzeichen-schultour/

Die Busschule ist da!

Dienstag, 14. März 2017

Seit mehr als vier Jahren engagiert sich der RVK (Regionalverkehr Köln)  in der Verkehrserziehung an Schulen. Dies ist eine wichtige Sache, die die Verkehrssicherheit in den Bussen und an den Haltestellen verbessert. Auch an unserer Schule findet zur Zeit die Busschule statt in allen 5. Klassen. Schließlich will auch das richtige Verhalten an der Haltestelle gelernt sein, – wenn zum Beispiel Frau Sass mit dem Schulhund Rocky vorbeiläuft – es gibt jede Menge Tipps rund um das sichere Busfahren und auch der  richtige Umgang mit der Schülerfahrkarte wird erklärt. Und wer alle gestellten Aufgaben richtig macht, erhält ein Diplom von Mobilos Busschule und dazu einen tollen REVG-Stundenplan. Und dann hoffen wir darauf, dass das richtige Verhalten abfärbt und sich möglichst lange hält! Und wer Schulbusbegleiter  werden möchte, erhält hier mehr Informationen: Schulbusbegleiter. Hier gibt es einige Fotos der Aktion.