Unsere Hunde-AG

Schulhund

Seit dem Schuljahr 2016/2017 gibt es an der GKR einen Schulhund, es handelt sich um den Parson Russell Terrier Rocky.

Rocky ist seit 2011 der Hund unserer Kollegin Frau Drobnica, die mit ihm die Begleithundeprüfung und die Ausbildung und Prüfung zum Schulhund absolvierte. Er liebt Kinder und ist sehr verspielt, so dass sein Einsatz in der Schule viel Freude für die Schülerinnen und Schüler bedeutet.

Rocky ist kerngesund, wird regelmäßig gegen ve

rbreitete Erkrankungen geimpft und auf Parasiten untersucht.

Rocky besucht die Hunde-AG, die Frau Drobnica als Wahlpflichtfach für die Klassen 9 und 10 einmal in der Woche anbietet. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Themen zum verantwortungsvollen Um

gang mit Hunden kennen.

Es geht z.B. darum, was bei der Anschaffung eines Hundes zu beachten ist, wie die artgerechte Haltung und Erziehung eines Hundes aussehen sollte und welche Pflichten Hundehalter haben.

Die Schülerinnen und Schüler üben unter Anleitung von Frau Drobnica mit Rocky Dinge, die im Alltag mit Hund wichtig sind, wie z.B. die Leinenführung, die Einübung und Ausführung wichtiger Grundkommandos und das sinnvolle Spielen und Beschäftigen.

 

Außerdem geht es um angemessenes Verhalten mit Hund in der Öffentlichkeit, z.B. im Straßenverkehr, in Parks und im Naturschutzgebiet Ville.

Rocky besucht auf Wunsch und nach Absprache auch Klassen im Unterricht.

Grundsätzlich gelten für alle Schülerinnen und Schüler Regeln im Umgang mit dem Hund, die vor dem ersten Kontakt von Frau Drobnica erläutert werden. Hygienevorschriften wie Händewaschen nach dem Hundekontakt sind ebenfalls einzuhalten.

Auch die Bedürfnisse des Hundes müssen berücksichtigt werden, wie z.B. die Einhaltung von Ruhezeiten. Deshalb steht Rocky in der Schule ein eigener Ruheplatz außerhalb des Klassenraumes zur Verfügung.

 

 

Warum ist der Einsatz eines Schulhundes sinnvoll?

Hunde sind für viele Menschen eine Bereicherung und sie sind in unserem Alltag in vielen Bereichen präsent, z.B. in der Familie aber auch in der Öffentlichkeit, wo uns Hunde und ihre Halter begegnen. Es ist erwiesen, dass Tiere, insbesondere Hunde einen positiven Einfluss auf Menschen haben. Alleine durch ihre Anwesenheit, aber auch durch die Berührung ihres Fells und ihre hundespezifische Kommunikation können sie Kinder und Jugendliche in vielen Bereichen unterstützen, beruhigen, Empathie und Glücksgefühle auslösen, aber auch das Gefühl für Verantwortung stärken.

Vor diesem Hintergrund ist der Einsatz eines Hundes in der Schule eine sinnvolle Bereicherung für die Schülerinnen und Schüler, die sich freiwillig für den Kontakt mit dem Schulhund entscheiden.

6 Responses to Unsere Hunde-AG

  • Lena sagt:

    Das fand ich auch lol wo ich vor zwei JAhren da war

  • christian sagt:

    das war echt cool ich war da am 07.05.2013

  • Alina Klingbeil sagt:

    Ich fande es so super ich will unbedingt den Lama fürerschein machen.
    Sogar die so gesagt betreuerin die uns alles bis zum letzten datei ärklert.
    Ich würde das weiter machen und das war eine gute Idee

    Alina

  • Daniel sagt:

    Ich war am 03.07.2012 da und es hat uns allen viel Spaß gemacht. Ich möchte noch mal da hin.

  • Monika Salewski sagt:

    Mein Sohn hat die Lamas schon besucht und fand es toll.

  • tristan sagt:

    ich bin in der 6b und möchte gerne auch dahin

  • Schreibe einen Kommentar zu Daniel Antworten abbrechen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    * Copy This Password *

    * Type Or Paste Password Here *