Literatur und Theater

Literatur und Theater

„Die deutsche Literatur ist einäugig: Das lachende Auge fehlt!“ sagt Erich Kästner.

Bei uns nicht! Wir haben Spaß und Freude daran. Bei uns werden selbst Bücher geschrieben und gelesen, die Freude machen. Wir schreiben selbst Theaterstücke und führen sie auf. Als Sergant Pepper nach Erftstadt kam (ein von uns selbst geschriebenes Musical), da lachte die ganze Schule. Wenn die Theater AG ins Düsseldorfer Kommödchen fährt, freut sie sich. Wenn das White Horse Theatre seine witzigen Vorstellungen auf Englisch gibt, sind alle mitgerissen. Im Deutschunterricht liegt ein Schwerpunkt auf Literatur und als Schiller persönlich nach Erftstadt kam, war er bei uns auf der Bühne!

Wir haben eine Schülerzeitung – die KICK – die schon Preise gewann und von allen immer sehnsüchtig erwartet wird. Manchmal beschäftigen wir uns auch mit Literatur, die weinen macht. Dann war’s bestimmt Herr Goethe! Unser Namensgeber Gottfried Kinkel war ja selbst ein Literat und Theaterfreund, er gründete den Maikäferclub und schriebe viele Gedichte und Lieder. In unserer Aula wurde durch den Autor Herrmann Rösch ein tolles Buch über Gottfried Kinkel vorgestellt: Gottfried Kinkel – Dichter und Demokrat, erschienen im Verlag Lempertz.

One Response to Literatur und Theater

  • Sexy Cora sagt:

    Wir vermissen Herr Treuling ! gruß die alte Klasse 🙂

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    * Copy This Password *

    * Type Or Paste Password Here *